Heavy Gear Blitz Locked & Loaded ist nun draußen

Antworten
Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Heavy Gear Blitz Locked & Loaded ist nun draußen

Beitrag von Goldritter » 28.04.2008, 21:22

Das neue Heavy Gear Blitz Regelwerk Locked & Loaded ist nun draußen.
200 Seiten stark und als PDF 115 MB groß.
Mehr Infos hier:
http://dp9forum.com/index.php?showtopic ... entry80970

In diesem Buc hsind auch alle drei "Armee-Bücher" Schields of Freedom, Sword of Pridee und Hammer of Faith drinn.
Also braucht man sich diese nicht mehr zuzulegen.
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 20:46

Beitrag von Benwick » 30.04.2008, 07:06

Ja, 200 Seiten Hardcover mit ganzen 10 Farbseiten für "nur" 50$. "Willkommen bei Forgeworld"("GW9"?)
Also langsam ist das echt nicht mehr lustig. So kriegen die keinen breiteren Stand auf dem Tabletopmarkt.
Für das vollfarbige englische Warmachine Hardcover Special Edition Regelwerk mit knapp 300 Seiten bezahlst Du 35$.
Sind da noch irgendwo Firmenaktien mit inbegriffen?
Das mag ein tolles System sein, aber so toll dass sich dieser Preis rechtfertigen könnte, ist es bei Weitem nicht.
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Beitrag von Goldritter » 30.04.2008, 08:05

Es sind 50 € also knapp 80 $ für das Hardcover Regelwerk von Warhammer 40k ;)

Und da hast du keine Armeen und so weiter drinn. (Auch wenn das Buch 80 Seiten mehr hat.)
Das Problem ist eher, was die kosten für die Produktion sind und die sind in den letzten Jahren auch gestiegen. Das muß man leider sagen.

Mit L&L hast du eigentlich alles was du brauchst.
Und Mongoose will für A Call to Arms 2x 19 (oder sogar 20 ) €.
Einmal für die Regeln und einmal für die Armeeliste. Also bist du dann mit diesen beiden Bücher (die du auch zum Spielen brauchst) auf 40 € was dann auch wieder 62-63 $ sind. Und die sind sogar "nur" Softcover und haben zusammen 64 Seiten mehr.
(Von der Qualität dieser Bücher habe ich keine Ahnung, da ich sie nur als PDF habe.)

(Alle angaben von der Herstellerseite und mit den Kursen vom 30.4.2008 ;)
Und du spielst ja auch AcTA oder ?
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Beitrag von Goldritter » 30.04.2008, 08:26

Ach so, es sind 39.99 $ für das WARMACHINE: Prime Remix Special Edition Hardcover. Also 10$ (6,5€) weniger.

Wieso sie sich für den Preis entschieden haben weiß ich nicht.
Entweder, wollen sie damit ködern, oder konnten einen besseren Deal beim Drucker abschließen, schlechtere Qualtität oder einfach eine höere Druckauflage. Oder eine kombination aus alledem ;).

Besonders eine hohe Druckauflage kann den Preis pro Stück ganz schön reduzieren. Und wenn Privateer der Meinung ist, das sich (ich Schätze nur) 300000 Stück verkaufen läßt und DP9 der Meiung ist, das es nur 200000 Stück verkaufen kann, sind natürlich die 200000 pro Stück dann teurer.

Nur ein Beispiel, wieso sich eine Firma für den Preis und eine andere für den anderen Preis entscheidet. (Mal abgesehen von GW natürlich.)
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 20:46

Beitrag von Benwick » 30.04.2008, 08:48

Das ist auch genau die richtige Taktik: Mit günstigem Einstiegspreis ködern.
Für ein Regelwerk nimmt man einfach keine 50€(und es kostet garantiert 50€ bis es in Deutschland ist), wenn man nicht GW heisst und von seinen Fanboys getragen wird. Und GW hat da ein garantiert wesentlich aufwendigeres Layout.
Nebenbei bemerkt kostet jedes Warmachine/Hordes Regelbuch(Hardcover, Vollfarbig) maximal 35€.
Von der schwarz/weiss Aufmachung bei ACTA war ich auch enttäuscht. Naja, Mongoose braucht halt Kohle.
Aber sorry, so hoch können die Druckkosten auch nicht sein, wenn andere Firmen es problemlos hinkriegen ein knapp 200 Regelwerk, Softcover, innen s/w, in einer 100er(!!) Auflage in Deutschland produzieren zu lassen und das bei einem VK Preis von unter 20€! (Urban War)
Niemand kann mir erzählen, dass das in Kanada so extrem viel teurer ist.
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Beitrag von Goldritter » 30.04.2008, 09:14

Interessant das mit den Warmachine Kosten.
Ich hab direkt auf Privateer Press Homepage geschaut und da steht als Preis 39.99 $.

Und wie gesagt, zum Ködern die Preise senken ist eine Möglichkeit und die hat Urab War anscheinend gemacht. Und nicht nur Mongoose braucht Kohle ;).

DP9 hat dann halt nicht die Köder strategie verwenden wollen/können. Warum auch immer.
Und ich frag mal nach was die Druckkosten für 200 Seiten DinA4 hier sind bei einer Auflage von 100.

Interessiert mich nämlich auch.
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Beitrag von Goldritter » 30.04.2008, 09:26

http://www.logiprint.com/index.php?VID= ... roschueren

Als dort wollen sie für 200 Seiten Auflage 100 Stück für das billigste Papier (80g) auch für den Umschlag knapp 1500 €. Also 15€ Pro Buch.

Bei 4 Farb Druck mit Umschlag wollen die Knapp 3400 € also 34€ pro Buch (160 Seiten, da sie nur maximal 160 Seiten in Farbdruck machen).

Alle sind mit Klebebindung und es ist nur die "unverbindliche Preisempfehlung".

Über die Qualität dieser Drucke kann ich nix sagen.
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 20:46

Beitrag von Benwick » 30.04.2008, 09:29

Ich bezweifle schwer, dass ich bei Ulisses Informationen über die Produktionskosten bekomme. Aber ich weiss beispielsweise, dass ein schwarz-weisses Softcover Earthdawn Regelwerk(fast 400 Seiten), das in China gedruckt wird, knapp 5€ kostet(inklusive Zoll, Fracht, etc)

Mal ein paar Regelwerksvergleiche:

(Reaper) Warlord. 144Seiten, vollfarbig, Hardcover, 24,95€
Confrontation. 144 Seiten, vollfarbig, Softcover(?), 30€
AT-43. 125 Seiten, Vollfarbig, softcover, 25€
Warhammer Fantasy, 288 Seiten, sehr gute Aufmachung, teilweise farbig, Hardcover 49,95€
Wargods of Aegyptus, 288 Seiten(29 in Farbe), Hardcover, 28,50€
World at War, 160 Seiten, Softcover, teils farbig, 29,95$(Vielleicht auch in Euro)
Battletech - Total Warfare, 312 Seiten, Vollfarbig, Hardcover, 39,95€

Ich verstehe nicht, warum Du versuchst diesen Preis zu rechtfertigen. Dafür gibt es keinen logisch nachvollziehbaren Grund.
Bei GW wird (berechtigter Weise) beim Preis geschrien und bei DP9 ist das okay(wobei man weniger fürs Geld bekommt)? -Sicher nicht!

Wer sich das Regelwerk zu dem Preis kaufen möchte, der soll das gern tun. Für mich ist das System damit endgültig gestorben. Ich besorge mir noch die letzten fehlenden Gear Krieg Bücher und damit war es das.
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Beitrag von Goldritter » 30.04.2008, 09:38

Sagen wir es mal so, ich will wollte nur Situationen aufzählen.
Und natürlich kann man Preise aus China nicht mit Preisen in USA/Kanada oder EU vergleichen.

Ich hab mich auch hauptsächlich auf die Systeme bezogen die du am Anfang gesagt hast (Warhammer 40K und Warmachine) und die Preispolitik von DP9 daran verglichen ;).

Das dir der Preis nicht gefällt sehe ich ja ein. Nur im Vergleich zu den anderen Systemen (die du oben erwähnt hast) ist er nicht zu schlecht.
(Und dein Argument das Mongoose die Kohle braucht ist ja auch eine Verteidigung der Kosten für die beiden Regelwerke ;). )

Und ich wollte noch einen Gegenpol zu deiner Meinung bilden ;).
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 20:46

Beitrag von Benwick » 30.04.2008, 09:56

Ich verteidige Mongoose in keinster Weise. Das ist einfach ne Tatsache, wenn man sich die Entwicklung der Mongoose Bücher vor Augen hält(Hardcover vollfarbig, gut gebunden----> Hardcover schwarz/weiss, schlecht gebunden---->Softcover, schwarz/weiss schlecht gebunden,...) und sich anschaut, wie viele Leute sie in den letzten monaten entlassen haben.

Aber mal ehrlich: 50€/$ für 200 Seiten, größtenteils schwarz/weiss ist schon nicht mehr teuer, sondern nur noch unverschämt.
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Beitrag von Goldritter » 30.04.2008, 10:00

Benwick hat geschrieben:I<snip> das in China gedruckt wird, knapp 5€ kostet(inklusive Zoll, Fracht, etc)
Das ist eh etwas, mmhh.
Wenn man bedenkt wie die Arbeitsbedingungen in China sind und die Qualitätstandarts (auch wegen der Gesundheit) sollte man eh jede Firma unterstützen die nicht in China produzieren läßt. ;)
(Gibt es da eigentlich noch welche ? :roll: )
Nicht umsonst hat Matel ne ganze Menge Spielsachen vom Markt nehmen müssen ;)


Aber ich halts dann mal mit dem Olypischen Gedanken :
"Free Tibet !" ;)
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 20:46

Beitrag von Benwick » 30.04.2008, 10:04

Bin auch kein Fan von "Made in China". Quasi *Galgenhumor an* "Von Kindern für Kinder!" *Galgenhumor aus*

Wobei ich bei Büchern ausnahmsweise mal nicht glaube, dass 9-Jährige die Dinger Seite für Seite abmalen müssen.
Zuletzt geändert von Benwick am 30.04.2008, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Beitrag von Goldritter » 30.04.2008, 10:06

Benwick hat geschrieben: Aber mal ehrlich: 50€/$ für 200 Seiten, größtenteils schwarz/weiss ist schon nicht mehr teuer, sondern nur noch unverschämt.
Yup. das stimmt. Hab mich grad nochmal auf der Shop Seite umgeschaut.
Leider nur 10 Farbige Seiten.

Bin noch davon ausgegangen, dass alles Fabig ist. So wurde es am Anfang mal vorgesehen. Hat sich dann leider doch geändert :( .
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 20:46

Beitrag von Benwick » 30.04.2008, 10:07

Vollfarbig wäre eine ganz andere Geschichte. Da würde ich auch bei einer doch recht kleinen Firma den relativ hohen Preis verstehen.
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Antworten