Regelwerk für Tuniere

Antworten
Benutzeravatar
djibutijoe
Beiträge: 18
Registriert: 03.09.2006, 15:04

Regelwerk für Tuniere

Beitrag von djibutijoe » 30.09.2006, 13:19

Da auf der letzten Con einiges in punkto Turnier-Regeln schief gelaufen ist, bitte ich darum hier Vorschläge zu sammeln wie man die Regeln konform und möglichst leichtverdaulich halten kann.

D.h. schlagt hier bitte Änderungen der bisherigen Regeln vor.
Egal wie, ich werde es schon in seine Bestandteile zerlegen ...

___ Sebastian Czaplik

Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Beitrag von Goldritter » 02.10.2006, 09:38

Meinst du Regeln für Turniere a la Warhammer /40k und Babylon 5 "A Call to Arms" ?

Da gibt es doch Regeln nach denen die Spiele gespielt werden sollten.

Oder meinst du den Ablauf ?
Also wer wann wie oft gegen wen spielt und wer unter welchen Bedingungen gewonnen hat ?
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

torpedo-zOidberg
Beiträge: 109
Registriert: 01.08.2006, 15:18

Beitrag von torpedo-zOidberg » 02.10.2006, 10:05

das einzige problem das es gab war doch mit dem gaukler (was aber eigentlich kein problem ist weil das ja geregelt ist und die anderen spieler nur rumgeflennen wollten)?
ansonten haben wir weder verlsute an körperteilen noch gebrochene knochen durch umherfliegende zinnfiguren zu beklagen. also nach warhammer maßstäben ein äußerst erfolgreiches turnier. :wink:
The Color of the water, whatever it is, changes constantly. Half of it is the sky

Benutzeravatar
Thyrael
Site Admin
Beiträge: 310
Registriert: 01.08.2006, 12:42

Beitrag von Thyrael » 09.10.2006, 10:26

Hi Sebastian,

da ich ja auf unserem letzten Con nicht anwesend war, stellt sich mir auch die Frage: Was genau ist denn nun schief gelaufen?

torpedo-zOidberg
Beiträge: 109
Registriert: 01.08.2006, 15:18

Beitrag von torpedo-zOidberg » 09.10.2006, 15:08

Thyrael hat geschrieben: da ich ja auf unserem letzten Con nicht anwesend war, stellt sich mir auch die Frage: Was genau ist denn nun schief gelaufen?
also es gibt 2 dinge an die ich mich erinnern kann.

1. die sache beim 40k turnier mit dem necron-gaukler-spieler-wasauchimmer wo die anderen spieler gemeint haben das er das charaktermodell nicht einsetzen dürfte (wie gesagt, das war nach 40k regeln konform und die anderen spieler ham grundlos rumgeflennt).

2. Das Auswerten der 40k Punktzahlen und das Errechnen des Gewinners hat etwas länger gedauert, weil das PC-Programm gestreikt hat. Aber am Ende hatten wir ja nen Gewinner.

Beide Sachen waren zwar nervig, aber nichts was irgendwie die grundsätzlichen Organisationsstrkturen unseres Turniers oder die Regel (-Auslegungen) Frage stelllt. Ansonsten fällt mir beim besten willen nichts ein was erwähnenswert wäre.

aber insgesamt konnten wir doch super zufrieden mit dem turnier sein. und ich denke viele spieler würden auch wiederkommen.
aber vielleicht kann sebastian ja nochmal was zu schreiben? :?
The Color of the water, whatever it is, changes constantly. Half of it is the sky

Benutzeravatar
djibutijoe
Beiträge: 18
Registriert: 03.09.2006, 15:04

Beitrag von djibutijoe » 11.10.2006, 17:15

Vielen Dank, lieber Christian für deine umgehende Erläuterung einiger Punkte, die bei mir offen geblieben waren.

Ich meinte damit trotzdem, dass man vielleicht mit Hausregeln besser fährt ... (wie auch immer diese aussehen sollen, was ich mit diesem Thread eigentlich bewerkstelligen wollte)

Ansonsten hast Du meine Frage schon ganz gut beantwortet.
Egal wie, ich werde es schon in seine Bestandteile zerlegen ...

___ Sebastian Czaplik

Benutzeravatar
Goldritter
Beiträge: 556
Registriert: 03.08.2006, 17:14

Beitrag von Goldritter » 24.11.2006, 11:39

Mit Hausregeln bei Turnieren "fährt" man auf keinen fall besser.

Denn das sind immer Regeln die nur innerhalb einer (bestimmten) Gruppe als "gut" erachtet werden.
Andere Spieler haben andere Meinungen dazu.
Deswegen sollte man bei Turnieren immer die Regeln verwenden die im Regelbuch stehen und keine anderen.
Selbst bei (offiziellen) Zusatzregeln sollte man es überlegen sie zu benutzten (z.B "Städte in Flammen von Warhammer 40k) weil vielleicht nicht jeder zugang zu diesem Regelbuch hat (weil z.B. kein Geld).

Und wer garantiert eigentlich, daß die "Hausregeln" keinen benachteiligen ?

Nee, Nee.
Wenn wir Turniere machen, sollten wir uns an die Regeln halten wie sie in den Regelbücher vorgeschrieben sind.
Was man dann bei nicht Turnierspielen macht ist dann jedem sein Bier.

Und wenn wir von der Vorgegebenen Punkteverteilung des Spiels abweichen (falls es sowas gibt), sollten wir das auf jedenfall früh genug auf unserer Homepage bekannt geben, da dann einige Spieler ihren Armeeaufbau und ihre Taktik verändern müssen.
-- Marcus Lindner --

Si tacuisses, philosophus mansisses.

"That's right, people, 11 year old Jager pilots. Fighting 3 year old genetic soldiers." - Jon Buckmaster über das Thema Alter in Heavy Gear

Benutzeravatar
Benwick
Vereinsvorsitzender
Beiträge: 449
Registriert: 24.08.2006, 20:46

Beitrag von Benwick » 25.11.2006, 09:36

Naja, bei offiziellen Zusatzbüchern ist das nicht so wild. Da kann man schliesslich vorher ankündigen, dass diese Regeln verwendet werden.
Hausregeln sind in den meisten Fällen nicht unbedingt sinnvoll, wobei vermutlich jede Hausregel eine Verbesserung von Warhammer40K darstellt. ;)
-=Marco Siebert=-
Vorsitzender

Benutzeravatar
Bergschatten
Stellv. Vorsitzender
Beiträge: 224
Registriert: 06.11.2006, 12:04

Beitrag von Bergschatten » 22.12.2006, 11:37

Man sollte vielleicht einfach nur sagen da Regel des Turniers runterladen und glücklich sein.

wenns einem dann nicht gefällt kommt er eben nich.
MMMMhhh Abenteuerer Lecker !!!!

Antworten